Medizinische Hilfe in der Apotheke

Die Apotheke ist Ihre kompetente Anlaufstelle für Gesundheitsfragen. Ohne Voranmeldung und während den regulären Öffnungszeiten erhalten Sie rasch und unkompliziert Hilfe bei verschiedenen Krankheiten oder kleinen Verletzungen.



Blasenentzündung






Gürtelrose






Bindehautentzündung






Notfallapotheke






Verstopfung






Zeckenbiss



Unkomplizierte Zeckenimpfung in den Apotheken beider Basel

Handeln Sie heute, dann sind Sie im Frühling geschützt! Das Bundesamt für Gesundheit BAG, hat die Impfempfehlung für die Zecken-Hirnhautentzündung (FSME) auf die ganze Schweiz – mit Ausnahme der Kantone Genf und Tessin – ausgeweitet. Wer keinen Hausarzt hat oder kurzfristig keinen Termin erhält, kann sich unkompliziert in den Apotheken beider Basel impfen lassen.

Das vergangene Jahr war ein Rekordjahr. Nie zuvor haben sich in der Schweiz so viele Menschen durch einen Zeckenstich eine virale Hirnhautentzündung eingefangen. Die Folgen sind gravierend und können zu bleibenden Gesundheitsschäden führen. Bei einer FSME-Erkrankung ist lediglich die Bekämpfung der Symptome möglich, die über Wochen bis Monate anhalten können. Einziger Schutz bietet die Zeckenimpfung. Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat nun die Impfempfehlung auf die ganze Schweiz – mit Ausnahme der Kantone Genf und Tessin – ausgeweitet.

Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Impfungen nötig. Deshalb ist es wichtig, dass die erste Impfung bereits Anfang Jahr erfolgt. So ist der Impfschutz bis zum Beginn der Zeckensaison im Frühsommer aufgebaut. In der Apotheke kann bei dieser Gelegenheit der schweizerische elektronische Impfausweis kostenpflichtig erstellt werden. Durch den Übertrag aller bisherigen Impfungen aus der Papierversion kann man im Notfall, auf Reisen oder beim Verlust des Impfbüchleins jederzeit auf die Informationen zurückgreifen. Dank der Erinnerungsfunktion erhalten Sie eine Nachricht, wann die nächste Auffrisch-Impfung nötig ist.

Schützen Sie sich dennoch weiterhin vor Zeckenstichen, zum Beispiel mit gut abschliessender Kleidung oder einem Insektenschutzmittel. Denn Zecken können auch Borreliose übertragen. Borreliose ist eine bakterielle Krankheit gegen die es keine Impfung gibt, die jedoch mit Antibiotika behandelt werden kann.

Die Zeckenimpfung können Sie in folgenden Apotheken vornehmen: www.impfapotheke.ch